Geschichte Kleinromstedt Kleinromstedt  wurde erstmals 876 erwähnt. Bei Kleinromstedt befand sich ein sehr großer Grabhügel. In diesem fand man neolithische und bronzezeitliche sowie zahlreiche slawische Nachbestattungen. Die Landschaft ist geprägt von den weiten, fruchtbaren Ackerflächen der Hochfläche. In den Niederungen befinden sich Wiesen, an wenigen steilen oder feuchten Stellen liegen kleine Wäldchen. Im Osten, an den Hängen zum Saaletal hin, wird das Gelände steiler. Dort befinden sich Wiesen- und Streuobstflächen oder größere Waldgebiete. Die höchsten Erhebungen sind die Höhen südlich von Kleinromstedt mit 352 m.. Quelle:  Wikipedia.  Sehenswürdigkeiten So erreichen Sie uns telefonisch:  +49 (0)36425 21325